Hofmühlenstraße 4 | 01187 Dresden Tel.: 0351 40757782 E-Mail: info@bwe-dresden.de

B1 - Schaltbefähigung 1 bis 36 kV - Grundlagen nach DIN VDE 0105-100

Abschluss: Prüfung, Zertifikat, Bildungspass,

Beschreibung:

Schaltberechtigt sein, heißt nicht nur alle technischen Belange im Zusammenhang mit Schalthandlungen zu beherrschen. Der Schaltberechtigte trägt zudem die Verantwortung für die Sicherheit bei Schalthandlungen für andere und für sich selbst. Der Lehrgang vermittelt den Teilnehmern die erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse (Schaltbefähigung), um im Unternehmen die Schaltberechtigung zu erhalten.

Voraussetzungen/geeignet für:

Elektrofachkräfte gemäß DGUV Vorschrift 3, gesundheitliche Eignung sowie Nachweis einer 1.-Hilfe-Ausbildung

Ziele:

Wir vermitteln Kenntnisse damit Sie Schaltanlagen verantwortungsvoll und sicher bedienen können, um in Ihrem Unternehmen nach einer innerbetrieblichen Einweisung die betriebliche Schaltberechtigung erhalten zu können. Sie lernen die für die Schaltberechtigung erforderlichen technischen und rechtlichen Grundlagen für den Umgang mit elektrischen Anlagen bis 36 kV kennen. Im Grundlehrgang werden neben der Vermittlung des technischen Fachwissens die erforderlichen Kompetenzen praxis- und sicherheitsorientiert trainiert.

Kursinhalte:

  • Gesetzliche und normative Grundlagen sowie technische Regeln und deren Neuerungen,
  • Anforderungsprofil Schaltberechtigter
  • Maßnahmen zum Schutz vor Elektrizität (Personenschutz, Anlagenschutz und PSA)
  • Wirkung des elektrischen Stroms auf den Menschen
  • Verhalten in besonderen Fällen (z.B. Brandbekämpfung im Bereich elektrischer Anlagen)
  • Aufbau und Wirkungsweise elektrischer Betriebsmittel
  • Bauweise und Grundschaltungen von Schaltanlagen
  • Netzaufbau Verteilernetze, Betriebsmittel in Mittelspannungsanlagen
  • Fehlerarten z.B. Kurzschlüsse
  • Schutztechnik in Mittelspannungsanlagen
  • Schaltkommandos und Schaltbefehle (Schaltauftrag, Schaltsprache, Durchführung von Schaltmaßnahmen Begriffe z.B. schriftliche Freigabe, Verfügungserlaubnis)
  • Bauweisen von Trafostationen und Schaltanlagen z.B. konstruktive Gestaltung, technische Parameter, Größen
  • Betreiben elektrischer Anlagen, Bemessungsbestimmungen, Bauarten, Stationszubehör
  • Erste Hilfe nach Stromunfällen, Verhalten des Bedienerpersonals, Ursachen von Unfällen und Unfallverhütung
  • Erstellen von Schaltbriefen und Übungen von Schalthandlungen an digitalen Simulatoren
  • Praktisches Training an eigenen Schaltanlagen
  • Theoretische und praktische Prüfung

Seminar-/Kursanfrage

Weitere Kursanfragen

Termin

Seminarort

Kontaktdaten

*Pflichtfelder