Hofmühlenstraße 4 | 01187 Dresden Tel.: 0351 40757782 E-Mail: info@bwe-dresden.de

E1 - AuS-Grundausbildung sowie AuS-Anweisungsberechtigung

Abschluss: Prüfung, Zertifikat, Bildungspass,

Beschreibung:

Eine weitgehend unterbrechungsfreie Energieversorgung setzt voraus, dass elektrotechnische Arbeiten an elektrischen Anlagen ohne vorheriges Freischalten durchgeführt werden müssen. In diesem Lehrgang erhalten Sie die theoretischen Grundlagen für das Arbeiten unter Spannung zur Montage, Reparatur, Wartung und Instandhaltung elektrischer Anlagen bis 1.000 V AC und 1.500 V DC. Nach bestandener theoretischer Prüfung erfolgt die praktische Ausbildung in einem Praxismodul Ihrer Wahl (E3 – E10).

Das Training weiterer praktischen Anwendungen und Prüfungen erfolgen im jeweiligen Praxismodul.

Voraussetzungen:

Elektrofachkraft mit Erfahrungen, Nachweis Erste-Hilfe-Ausbildung (einschl. Herz-Lungen-Wiederbelebung - HLW -) und Nachweis der gesundheitlichen Eignung (G25)

Ziele:

Ziel des Lehrgangs ist die Sensibilisierung aller Beteiligten, die Arbeiten unter Spannung aus­führen. Dazu gehört die Erarbeitung sicherer Arbeitsabläufe um den Forderungen des Arbeits­schutzes die zum möglichst gefahrlosen Arbeiten unter Spannung notwendig sind, gerecht zu werden.


Kursinhalte:

  • gesetzliche und normative Grundlagen (z.B. Betriebssicherheitsverordnung, DGUV V 1, DGUV V 3, DGUV-Regel 103-011, DIN/VDE 0105-100)
  • Bedeutung der berufsgenossenschaftlichen Vorschriften und Anweisungen
  • praktische Probleme beim Betrieb elektrischer Anlagen
  • technische und organisatorische Voraussetzungen für AuS
  • Einsatz, Pflege, Wartung und Prüfen der Werkzeuge
  • Ausrüstungen für AuS und deren sichere Handhabung
  • Durchführung der AuS entsprechend den Arbeitsanweisungen
  • Auswertung von Unfällen durch elektrischen Strom und Erste-Hilfe-Maßnahmen
  • Theoretische Prüfung sowie
  • Training entsprechend den Arbeitsanweisungen in den Praxismodulen; Arbeiten an Verteilungen (Einbaugeräte, NH-Unterteile) und Zählerschränken

Zusatzinformation:

  • Für den praktischen Teil kann aus den Seminaren E3 bis E9, ein Modul ausgesucht werden, bitte 15 Werktage vor Beginn Bescheid geben
  • Falls im praktischen Teil das Seminar E10 gewünscht wird, bitte 20 Werktage vor Beginn anfragen
  • Bitte die eigene PSA sowie eigenes AuS-Werkzeug mitbringen
  • Teilnehmerzahl bei AuS-Praxisteil am 2. Tag auf maximal 10 Personen begrenzt.

Seminar-/Kursanfrage

Weitere Kursanfragen

Termin

Seminarort

Kontaktdaten

*Pflichtfelder