Automatisierungstechnik

Kurzbe­zeichnung
Thema
Abschluss
Dauerje UE 45 min
max. TN
TermineI/2022
TermineII/2022
TermineIII/2022

H3

Schaltschrankbaunorm DIN EN 61439-1 (VDE 0660-600:2014-06)

Allgemeine Daten

Veranstaltungsort
Abschluss
  • Zertifikat
Dauer
8 UE
Maximale Teilnehmeranzahl
9
Termine I/2022
  • auf Anfrage
Termine II/2022
  • auf Anfrage
Termine III/2022

Beschreibung / Mindestvorraussetzungen / Nutzen / Ansprechpartner / Inhalte

Beschreibung / Mindestvorraussetzungen / Nutzen / Ansprechpartner

Beschreibung:

In diesem Seminar werden die Anforderungen und die Umsetzung der Schaltschrankbaunorm praxisnah und anschaulich dargestellt, um dem Anwender in seiner täglichen, betrieblichen Praxis die notwendige Sicherheit zu verschaffen.

Voraussetzungen/geeignet für:

Ingenieure, Techniker und Meister aus Handwerk und Industrie, die mit der Planung, Errichtung, dem Betrieb und der Instandhaltung von Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen befasst sind

Ziele:

Sie erwerben die Kenntnisse für die normgerechte Planung, Errichtung und Instandhaltung von Niederspannungsschaltschränken.

Inhalte

Kursinhalte:
  • Grundlagen und Neuerungen der DIN EN 61439-1/-2 (VDE 0660-600-1/2)
  • Planung und Aufbau von Niederspannungsschaltgerätekombinationen
  • Leiterkennzeichnung in Schaltschränken
  • Prüfungen an Schaltschränken nach DIN VDE 0660-600-1/2 bzw. EN 60204-1
  • Erwärmung von Schaltschränken
  • Auslegung von Schutzleiter in Schaltschränken
  • EMV im Schaltschrankbau
  • Fragestellungen der Teilnehmer
  • Prüfungen gemäß VDE 0660-600-1 im Detail
  • Schaltschränke im EU-Binnenmarkt in Verkehr bringen - Voraussetzungen
  • Schaltschrank, welche EG-Richtlinien (u. a. Maschinenrichtlinie, Niederspannungsrichtlinie, EMV-Richtlinie) sind anzuwenden?
  • Infoblatt der Berufsgenossenschaft zum Bestellen von Schaltschränken mit Steuerungen bei Fremdunternehmen
  • beispielhafte Auflistung von Sicherheitsbauteilen
  • Beispiele von EMV-Betrachtungen in einer Schaltgerätekombination bzw. eines Schaltschrankes

Buchung

H4

Bauartnachweis u. Stücknachweise gem. Schaltschrankbaunorm
- theoretische Grundlagen

Allgemeine Daten

Veranstaltungsort
Abschluss
  • Zertifikat
Dauer
8 UE
Maximale Teilnehmeranzahl
9
Termine I/2022
  • auf Anfrage
Termine II/2022
  • auf Anfrage
Termine III/2022

Beschreibung / Mindestvorraussetzungen / Nutzen / Ansprechpartner / Inhalte

Beschreibung / Mindestvorraussetzungen / Nutzen / Ansprechpartner

Beschreibung:

Dieses Seminar baut auf die Kenntnisse der Schaltschrankbaunorm DIN EN 61439-1 auf und vertieft diese in ausgewählten Details.

Voraussetzungen/geeignet für:

Seminar H3 oder Kenntnisse entsprechend DIN EN 61439-1, Meister, Ingenieure, Konstrukteure, Planer von Schaltschränken

Ziele:

Sie erwerben die theoretischen Kenntnisse für Bauartnachweis und Stücknachweise für Schaltschränke.

 

 

Inhalte

Kursinhalte:
  • Begrifflichkeiten
  • Definition der Schnittstellenparameter
  • Berechnungsverfahren für die Erwärmung von Anlagen
  • Berechnung der Erwärmung mit Klimatisierungstechnik
  • Festigkeit von Werkstoffen
  • Prüfung von Sammelschienensystemen
  • Nachweis über die Kurzschlussfestigkeit
  • Schutzart-Nachweis für Gehäuse
  • Nachweis der Schutzleiterfunktion
  • Einhaltung der Anforderungen an die Isolationseigenschaften
  • Verlustleistungsermittlung
  • Stücknachweis
  • Bauartnachweis
  • Diskussion

Buchung

H7

Grundlagen Thermographie in der Elektrotechnik

Allgemeine Daten

Veranstaltungsort
Abschluss
  • Zertifikat
Dauer
8 UE
Maximale Teilnehmeranzahl
9
Termine I/2022
  • auf Anfrage
Termine II/2022
Termine III/2022
  • auf Anfrage

Beschreibung / Mindestvorraussetzungen / Nutzen / Ansprechpartner / Inhalte

Beschreibung / Mindestvorraussetzungen / Nutzen / Ansprechpartner

Beschreibung

Immer öfter wird die Wartung an elektrischen Anlagen und Maschinen mit Hilfe der Thermografie durchgeführt. Die Anwendung der berührungslosen Temperaturmesstechnik ermöglicht einer Elektrofachkraft eine Zustandsbewertung anhand der Temperaturverteilung von elektrischen Betriebsmitteln, ohne die elektrischen Anlagen freizuschalten. Um möglichst präzise Temperatur-Messwerte von elektrischen Betriebsmitteln zu erhalten, zu interpretieren und zu dokumentieren, ist ein umfassendes und detailliertes Wissen über die Infrarotmesstechnik notwendig. Dieses Seminar befasst sich mit der Durchführung der Thermografie und der Erstellung der entsprechenden Dokumentation.

Voraussetzungen/geeignet für:

Elektrofachkraft, Erfahrungen im Prüfen und Warten elektrischer Anlagen und Maschinen.

Ziele

Sie erhalten Kenntnisse der Thermografie an elektrischen Anlagen unter Berücksichtigung externer Einflüsse. Sie lernen die nötigen Voraussetzungen und relevanten Gesetze, Normen und Richtlinien zur Durchführung einer Temperaturmessung kennen bzw. vertiefen diese. Nach dem Seminar werden Sie in der Lage sein, eine Wärmebildkamera einzusetzen, Messwerte zu interpretieren, zu dokumentieren und rechtsicher zu protokollieren. Sie können Mängel vorzeitig erkennen und die Brandgefahr reduzieren.

Inhalte

Kursinhalte

  • Temperatur 
  • Berührende Temperaturmessung 
  • Berührungslose Temperaturmessung 
  • Infrarotthermometer/Infrarot-Sensoren 
  • Strahlungsphysik 
  • Gerätetechnik 
  • Thermische Mängel an elektrischen Betriebsmitteln (Beispiele von Mängeln und Hot Spots) 
  • Messpraktika (Infrarotkameras mitbringen) unter Einbeziehen der Richtlinie VDI/VDE 2878 
  • Auswertung der Messergebnisse

Buchung